Überspringen zu Hauptinhalt
Logo Rostock Port EnergyPort Energy Hafen Future

Rostocker Wasserstoffprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Rostocker Wasserstoffprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Die in dieser Woche vorgestellten Eckpunkte des Energiefonds MV sind ein
wichtiges Signal für den Energiehafen Rostock. Die von Bund und Land
vorgesehenen finanziellen Mittel in Höhe von rund 218 Millionen Euro sind
ein entscheidender Beitrag zur Umsetzung des Wasserstoffproduktionsprojektes HyTechHafen Rostock. Damit ist der Grundstein für den
Transformationsprozess von fossilen hin zu grünen Energieträgern gelegt und
bietet dem Standort eine einzigartige Möglichkeit, sich als Importhafen grüner
Energieträger zu entwickeln.

„Durch die nun in Aussicht gestellte Vereinbarung zwischen Bund und Land
zur Umsetzung der Förderung im Rahmen der sog. IPCEI-Richtlinie wird ein
beutender Meilenstein für eine zukunftsgerichtete Standortentwicklung
gelegt. Mit der in Planung befindlichen 100 MW Elektrolyseanlage zur
Produktion von grünem Wasserstoff, wollen wir eine Vorreiterrolle
übernehmen und die hervorragende Infrastruktur vor Ort nutzen, um sowohl
die Produktion, als auch im nächsten Schritt die weitere Wertschöpfungskette
für den Energieträger der Zukunft auszubauen und einen bedeutenden
Beitrag zur Energieversorgung und zur regionalen Energiesicherheit zu leisten.
“, sagt Ralf Tschullik, einer von zwei Geschäftsführern der rostock EnergyPort
cooperation GmbH.

Kontakt:
Michael Wurzel
Dr. Ralf Tschullik
rostock EnergyPort cooperation GmbH
Am Kühlturm 1, 18147 Rostock
info@energyport-rostock.de

An den Anfang scrollen